Was sind Spezialschuhe?

Orthopädische Spezialschuhe oder Schutzschuhe sind konfektionierte Schuhe für spezielle Krankheitsbilder wie Rheuma, Diabetes mellitus oder Angioneuropathie. Diese Schuhe besitzen besondere Elemente zur Erleichterung der Abrollung, Dämpfung Stabilisierung oder Entlastung und sind deshalb geeignet, Funktionsausfälle zu lindern.

Wie ist der Versorgungsablauf?

  • Rezeptabgabe und Anfertigung der Maßunterlagen, Auswahl der Schuhe 
  • Einreichung der Verordnung zur Genehmigung, bei Ihrer Krankenkasse
  • Nach Genehmigung durch den Kostenträger werden die Spezialschuhe bestellt
  • 1. Termin: Anprobe und Anpassung Ihrer neuen Schuhe
  • Herstellung der Schuhbettung, Zurichtung Ihrer Spezialschuhe
  • 2. Termin: Anpassung und Auslieferung Ihrer Spezialschuhe

Was kosten Spezialschuhe?

  • 05,- € bis 10,- € (gesetzliche Zuzahlung)*
  • 05,- € bis 25,- € (wirtschaftliche Aufwendung)**
  • 40,- € bis 76,- € (gesetzlicher Eigenkostenanteil)*** 

Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres, sowie Versicherte der Berufsgenossenschaften unterliegen anderen Zuzahlungspflichten, wir beraten Sie gern.

*** entfällt bei Zuzahlungsbefreiung
*** je nach Aufwand
*** entfällt nicht bei Zuzahlungsbefreiung und ist Versorgungabhänig

Was muss ich als Patient / Kunde beachten und wissen?

Bevor wir für Sie mit der Versorgung beginnen können, brauchen Sie ein Rezept vom Arzt, bei einer Erstversorgung mit Spezialschuhen ist es ideal wenn dieses Rezept von einem Facharzt für Orthopädie ausgestellt ist. Folgerezepte können dann vom Hausarzt ausgestellt sein.
Mit diesem Rezept kommen Sie zu uns, es wird dann von uns bei Ihrer Krankenkasse ein Kostenvoranschlag zur Genehmigung eingereicht.
Sobald die Krankenkasse die Spezialschuhe genehmigt hat, können wir mit der Bestellung, Zurichtung und Anpassung Ihrer Schuhe beginnen.

Welche Ausführungen gibt es?

  • Diabetikerschutzschuhe
  • Rheumatikerschuhe
  • Verbandschuhe
  • Entlastungsschuhe
  • Therapieschuhe